Regensensor ist lernfähig!?

    • Erfahrungsbericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Regensensor ist lernfähig!?

      Der Regensensor ist lernfähig.
      Das hört sich zunächst einmal sehr schlau an, hat aber, wenn man die Idee von Mercedes nicht beachtet einen hektischen Regensensor zur Folge.
      Wenn dieser dann eine hektische Tätigkeit an den Tag legt kann man das nur bei dem freundlichen korrigieren lassen.
      Also nach MB fahren und den Speicher für die Regensensordaten löschen lassen. Neu Einspielen lassen ... dann lernt er sich neu an.
      Das Problem bei MB ist, das er sich sein "tun und schalten" merkt um schneller darauf zurück greifen zu können.
      Sind dort "Hektische Daten" hinterlegt greift er natürlich auch immer darauf zurück.

      Also löschen und somit neu anlernen.

      Die Funktionsweise ist mal einfach erklärt so zu deuten:
      Scheibe Trocken = aus
      Scheibe feucht = ich wische 1 mal drüber
      Scheibe schon wieder feucht = ich wische mal etwas öfter drüber (zeitinterwall bis Scheibe trocken bleibt)
      Scheibe immer noch Nass obwohl der Vorgang noch nicht beendet = ich wische mal in Stufe 1
      Scheibe bleibt richtig nass = ich wische mal in der nächst höheren Stufe usw.

      Was dazu kommt ist = Fahrer hat Scheibenwischer "1 mal Wischen" von Hand betätigt = ich merke mir mal den Zustand der Scheibe und mache das in Zukunft automatisch bei dem Zustand der Scheibe.
      Und genau hier liegt das Problem was MB immer noch nicht in den Griff bekommen hat.
      Er Speichert viel zu schnell anstatt es erst einmal nur vorzumerken um zu prüfen ob der Zustand öfter ausgeführt wird.

      Bei MB haben ja damit eine gute Idee gehabt, es so dann jedem Fahrer nach seinen Sichtbedürfnissen in begrenztem Umfang anzupassen.

      Warum sie aber unter den verschiedenen Modellen da immer wieder andere Regelmechanismen verwenden ist und bleibt ein Rätzel denn in anderen Baureihen klappt das fehlerfrei(er). (z.B. bei meinem S210)

      Wenn ihr also einen "Hektische Wischen" habt, ab zum Händler und der braucht gute 10 min um die Daten neu einzuspielen.

      Danach folgende Verhaltensregel beachten:
      Wenn du auf Automatikwischen geschaltet hast bitte nicht von Hand den Wischer starten solange es sich vermeiden läst. Der merkt sich das. Bitte die Scheibe schön sauber halten, am besten von Hand, Schwamm und einem Eimer Wasser des öfteren reinigen.
      Wenn sich der Speicher genügend Daten gemerkt hat und damit arbeitet, kann man auch von Hand schalten ohne das sich etwas verändert.
      Wenn man das dann die nächsten 14 Tage durchhält ist RUHE mit hektischem Wischen. :)

      >>> Es könnte aber auch einfach nur die Falsche Scheibe kodiert sein. <<<

      Was nun stimmt hängt jetzt von euerem Glauben an die wunderbare Technik ab.
      Ich persönlich glaube nur daran dass die Scheibe codiert werden muss. Heißt klar oder getönt.

      Fakt ist: Nur bei MB könnt ihr erreichen das der Regensensor wieder ein normales Verhalten annimmt.
      CLK Cabrio Vollausstattung + Designo + AMG + D6III, Alles außer Feuerlöscher :)
    • Alles Aberglaube. Der Regensensor lernt nichts. Man kann auch nichts löschen. Man kann nur den Scheibentyp einstellen sowie die Frontscheibe adaptieren. Das wars. Habe meinen inzwischen mit einem Streifen Panzertape "frisiert", hat jetzt kein "Tourette" (i.e. Turbowischen bei Nieselregen usw.) mehr:

      In der Mitte des Teil befindet sich offensichtlich der Lichtsensor, flankiert von vier Regensensoren, die quasi mit "Stielaugen" lichtleitertechnisch auf die Scheibe gucken. Was passiert, wenn ich den Regensensoren teilweise die Augen verbinde?


      1. Versuch: Den Sender eines der inneren Sensoren komplett mit schwarzem Tape zugeklebt. Ergebnis: Schon besser, keine Tourette mehr! Aber die Besuche des Wischers wurden doch recht selten, könnte etwas öfter wischen.


      2. Versuch: Den Sender ca. 60% überklebt, den Rest offen gelassen. Jetzt klappts. Er wischt so wie er soll. Endlich. Und ich ärgere mich rum, 3 Jahre lang...ausbauen für Fotos tu ich ihn jetzt nicht mehr, weil ich beim nächsten Mal garantiert eine von den Haltenasen abbreche, geknirscht hats beim letzten Mal schon. Auf dem Foto im Anhang ist der mit Klebeband abgedeckte Bereich mit einem roten Rechteck markiert. Gilt nur für den Mopf, der Vormopf hat meines Wissens einen anderen Regensensor.

      [IMG:https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/9/31/71756691/regensensor-6338002237086152300.png]

      Was ich noch versuche herauzubekommen, ist, warum meine Modifikation funktioniert. Wenn der Sensor so arbeiten würde wie auf Wikipedia beschrieben, dürfte das so nicht klappen. So richtig verstanden habe ich das noch nicht...

      Grüße
    • Nach Rücksprache mit meinem Mercedes Meister möchte ich hier dieses euch mitteilen.
      Der Regensensor hat keinerlei lernfähige Funktion.
      Es ist wirklich so das ist darum geht dass nur die Scheibenart konfiguriert werden kann.
      Der Rest ist nur sauber halten der Sensorfläche und damit leben wie er sich manchmal verhält.
      Dazu gehört auch im Sommer ohne Regen mal mit wischen zu leben wenn man unter Bäumen fährt die ein Licht Schatten Wechsel erzeugen.
      Also wie Powermikey schon gesagt hat und ich auch schon vermutet habe, da ist nichts mit lernfähigem Regensensor .
      CLK Cabrio Vollausstattung + Designo + AMG + D6III, Alles außer Feuerlöscher :)
    CLK-Freunde.de | © 2015